Auf es mit Gebrüll!!

Jeder beginnt das neue Jahr mit guten Vorstätzen, dier er auch unbedingt einhalten will.
Ich habe meinen guten Vorstatz schon am 28.12.13 gefasst und halte mich bisher auch daran.

Nein, ich höre nicht mit rauchen auf und Diät zur Gewichtsreduktion mache ich diesmal auch nicht.
Ich habe mir vorgenommen, mich wieder mehr und besser um mein Diabetes-Monster zu kümmern.
Warum?
Unteranderem, weil mein lieber Onkel Diabetes Ende diesen Monats nun volljährig wird. Und ich nunmal auch weiterhin ohne Folgeschäden leben möchte.
Bisher habe ich auch kein. Mein Augenarzt hat mir diese Woche erst wieder bescheinigt, dass es meinen Glubschern gut geht.

Wie setzt man so einen netten Vorsatz eigentlich am Besten um?
Eigentlich sollte man sich immer belohnen, nachdem man ein festgestecktes Ziel erreicht hat.
Ich habe es ausnahmsweise anders betrieben.
Ich habe mir meine Belohnung am 28.12 schon geschenkt.
Ein iPhone 5s.
Warum?
Weil ich die super tolle Diabetes App mySugr in aller ihrer Pracht nutzen wollte.
Und ich nutzte sie!

Es sind nun zwei Wochen mit der App und ich teste wieder regelmäßig und häufiger meinen Blutzucker.
Ich notiere mir meine Werte, wieviel ich gegessen habe und wieviel dafür an Bolus abgegeben wurde.
Ich sehe mir jeden Abend den Tagesverlauf an und versuche nun rauszufinden wann warum das Monster spinnt.

Da ich mich aber wirklich ernsthaft bemühen will, habe ich diesmal auch mal wieder einen Termin beim Diabetologen ausgemacht.
Bin gespannt was der zu meiner Schlamperei der letzen 4 Jahre sagen wird.

In den letzten 4 Jahren habe ich höchstens einmal täglich gemessen (morgens). Wenn es doch mal mehr war, war ich immer sehr erschrocken, wie hoch mein BZ dann war (zwischen 220 und HI war alles dabei).
Das dann mein Hb1c durchschnittlich bei 8,2 lag ist irgendwie verwunderlich.

Aber ich möchte noch mehr tun.
Ich möchte euch hier auch mehr von meinem Kampf mit dem Diabetes-Monster berichten.
Außerdem wie schrieb Ilka von mein-Diabetesblog so schön: “Mehr Diabetes-Blogger braucht das Land!”
Und mein Blog heißt ja nicht umsonst Pumpinchen.de =)

Also dann, ich hoffe ihr begleitet mich auf dem mühevollen Weg ein braver Diabetiker zu sein.


(Noch) Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://pumpinchen.de/2014/01/12/auf-es-mit-gebruell/trackback/